2

Sonntagsfloskeln und Neuentdeckungen

Ihr Lieben. Lang, lang ist es her. Aber irgendwann musste wieder ein Update kommen. Das erste Update aus der Hauptstadt. Weg vom Land und rein in die große Stadt. Wir haben uns super eingelebt und sind beide dankbar dafür, dass alles so problemlos funktioniert hat und wir nun ein gemeinsames Heim miteinander teilen. Ich hätte mir eigentlich niemals vorstellen können, dass ich mich so weit weg von der Heimat so wohlfühle. Leider hat der Blog etwas gelitten und ich habe euch abgesehen von meinem Instagram-Account viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Aber das hört jetzt auf. Ich werde von nun an wieder öfter von mir hören lassen. Momentan überlege ich allerdings noch wie ich den Inhalt hier auf Style-ID zukünftig gestalten werde. Ich habe solche Lust auf tolle Kooperationen, interessante Themen und Abwechslung. Ich möchte mehr individualität und Einzigartigkeit. Wie das am Ende genau aussehen wird muss ich mir noch überlegen aber ich es weiß es wird definitiv was passieren. Wenn ihr Ideen für Blogthemen oder änliches habt, dann schreibt sie mir gern. ich würde mich wirklich sehr darüber freuen Themen aufzugreifen die euch beschäftigen.

Vor einigen Wochen war ich im Rahmen der German Press Days bei der Agentur Press Factory. Vielen Dank noch einmal für die Einladung und die super nette Beratung und Führung durch den Showroom. Ich fand es super spannend zu sehen was uns in der nächsten Zeit modetechnisch erwarten wird und welche Farben und Schnitte uns im Herbst/Winter begegnen werden. Neben Hunkemöller, Liebeskind, Kapten & Son und Misterspex hat es mir eine Marke an diesem Nachmittag besonders angetan. Abury heißt sie. Abury ist ein 2011 entstandenes Modelabel das von Andrea Bury gegründet wurde. Das Label verbindet traditionelles Handwerk mit modernen Design und das wie ich finde, mit einem hohen Maß an Profesionalität. Wenn ihr ein Abury-Teil habt könnt ihr sicher sein, dass es fair hergestellt und durch liebevolle Handarbeit gefertigt wurde. Ein Einzelstück was jeden Cent wert ist und mit dem ihr ein Statement setzen könnt. Zusätzlich tut ihr, mit dem Kauf eines Abury Teils, sogar noch etwas gutes. Denn jede einzelne Arbeitsstunde die dafür aufgewendet wird euer gekauftes Einzelstück zu produzieren wird in Bildungszeit zurückgegeben. Das Label treibt Bildungsprojekte voran und engagiert sich an interkulturellen Projekten zur Völkerverständigung. Also hey was gibt es denn besseres als mit einem guten Gewissen zu shoppen und anderen mit dem kauf noch etwas gutes zu tun. Schaut doch mal in ihrem Shop vorbei. vielleicht begeistern euch die Teile genauso sehr wie mich 🙂 Nun aber ein paar Impressionen von dem Showroom.

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

 

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Follow Me